Kapelle Wysserlen

Im Hochmittelalter war Wysserlen eine Richtstätte des gräflich fränkischen Hochgerichtes. Das freigelegte Fundament des Galgens zeugt aus dieser Zeit. Dort, wo jetzt die Kapelle Wysserlen steht, war einst die Armsünderkapelle oder das Galgenchäppäli. 1642 wurde die Kapelle zu Ehren der heiligen Katharina als Trösterin der Verurteilten, eingeweiht. Weitere Patrone verkörpern Wendelin und Goar. Seit der Restauration von 1952 steht die Kapelle Wysserlen unter eidgenössischem Denkmalsschutz. An Christi Himmelfahrt findet jedes Jahr die Prozession nach Wysserlen statt.

Quelle: Pfarrei-Geschichte von Kerns 10. Jh. bis 2010 von Karl Imfeld

Kontakt Sakristanin
Lisbeth Durrer
Tel: 041 660 87 76